Objekte

Diese Seite kategorisiert alle Objekte rund um Cysalion, dem Druos und anderer Welten.

•    Der Blutstein und der Quellkristall. Das Portal im Druos, der Trias, die Barriere und Cysal.

Die einst Namenlosen aus dem Druos erklärten den Enaiyen, dass sie die Grenzen ihrer Welt im Druos überwinden wollten und dazu ein kreisförmiges, mächtiges Portal, bestehend aus dunkelroten Kristallen, erschaffen hätten. Das Portal umgab jenen, der es betrat mit einer mineralischen Hülle und ermöglichte es ihm, den Quell des Lebens, der offenbar die beiden Welten voneinander trennte, zu überwinden. So gelangte einer der Namenlosen, gewandelt in einen Blutstein, in die Kristallwelt der Enaiyen. Er lehrte sie den Bau eines eigenen Portals, auf dass beide Welten nun vollständig miteinander verbunden wären. Ein Enaiy wagte den ersten Durchgang und das Portal wandelte ihn in einen hellleuchtenden Kristall und er gelangte in die Blindwelt.

Doch es zeigte sich, dass das Tor zwischen beiden Welten danach wieder verschlossen war. Weder konnte ein weiterer Namenloser in die Kristallwelt vordringen, noch ein Enaiy in die Blindwelt. Aber noch etwas anderes war geschehen. Die Portale waren nunmehr ein Tor, ein Trias, durch das man den Druos selbst verlassen konnte! Ein Ziel, dass die Namenlosen stets angestrebt hatten. Da sie in dem Quellkristall den Schlüssel für diese Wirkung sahen, nahmen die Namenlosen ihn gefangen. Die Enaiyen beantworteten dies ihrerseits mit der Festsetzung des Blutsteins und schickten zugleich einen der Ihren durch das Portal, um den Quellkristall aus der Blindwelt zu befreien. Doch der Enaiy gelangte nicht dorthin, sondern verließ stattdessen den Druos und wurde auf eine fremde Welt geschleudert.

So war es ein Enaiy, der als erster den Druos verließ. Durch Zeit und Raum schießend, in leuchtend blauem Funkenfluge und wie ein Meteorit einschlagend, gelangte er auf eine fremde Welt. Die schützende Kristallhülle zersprang in unzählige Splitter. Der Enaiy erhob sich in humanoider Gestalt und wollte den Krater, den er selbst geschlagen hatte, verlassen, doch eine unsichtbare Barriere hinderte ihn. Erst als er ein Stück des Kristalls an sich nahm, konnte er sie durchschreiten. Er nannte den Kristallsplitter Cysal und die Welt, die er soeben betreten hatte, Cysalion. Der Enaiy erkundete die Welt und traf auf primitive Lebensformen, doch er hielt seine Reise kurz und kehrte schon bald zum Ort seiner Ankunft zurück. Sein Cysal und die umgebenden Steine leuchteten blau auf. Er beschwor die Enaiyen und innerhalb der Barriere öffnete sich das Tor zum Druos. Doch erst als er seinen Cysal wieder von sich warf, zerfiel seine menschliche Hülle und er wurde zu einem Kristall geformt, der in den Druos zurückkehren konnte. So war der erste Trias auf Cysalion entstanden.

Der Cysal ist daher ein magischer Edelstein, der in Verbindung mit Kristallblut oder Bitterblut dem Träger besondere Fähigkeiten verleiht. So ist Cysal ebenfalls der Schlüssel für den Trias um die Barriere zu überwinden. Es folgen noch Beiträge wie:

•    Vergiftete Silmateyklinge.

•    Das Gift einer Bongawurze.

•    Kristalle als Währungsform.

Am 19. Mai 2018 im Kino!

Tickets hier online kaufen -->