Caylen Stonegate

Ca. 500 Jahre vor der Zeitenwende wurden die letzten Menschen überhaupt zu Vartori. Caylen Stonegate, Sohn des legendären Crane Stonegate, war einer der letzten auserwählten Vartori und stand über 300 Jahre im Dienste der Enaiyen. Er wurde in Delanja geboren und sehr früh von dem Vartori Iseran Talon zu den Enaiyen gebracht, die ihn jedoch zuerst ablehnten. Die Enaiy Alaris sah jedoch ihn ihm die gleiche ungewöhnliche Stärke sowie den tiefgründigen und aufrechten Charakter seines Vaters Crane. Sie unterzog Caylen einer bizarren Prüfung, die er heldenhaft bestand und schließlich ein Vartori wurde.

Wissbegierig saugte der Junge in den Folgejahren alle Weisheit auf, die ihm die Enaiyen vermitteln. Stets versuchte er seine Kenntnisse zu vertiefen, dachte viel nach über Fragen der Philosophie und des Glaubens und entwickelte sich zugleich auch physisch zu einem außergewöhnlichen starken Mann. Alaris selbst unterwies Caylen, lehrte ihn die Kampfkünste der Enaiyen und wurde ihm eine treue aber auch eigenwillige Wegbegleiterin. Caylen wurde wie sein Mentor so zu einem Inbegriff jenen Kriegers und verteidigte stets unbeirrt die die Werte seiner Götter. Stark, mutig, aufrecht und edel stellte er sich selbstlos Dargos Zarva entgegen. Einmal in der Vorzeit und einmal...

(Der Vartori Caylen Stonegate wurde von Peter Groß-Paaß gespielt)

Die Vartori

Sie waren Auserwählte Menschen, Riesen oder Zwerge. In einem heiligen Ritual und durch die Verbindung mit einem Quellkristall, wurden sie in Trias verwandelt und erhielten durch diese Symbiose Kristallblut. Jedoch war dies nur mit Cysal möglich. Hierbei handelt es sich um die Splitter eines jeden auf Cysalion ankommenden Quellkristalls. Durch Cysal waren die Enaiyen im Stande ihre magische Kraft an den Träger zu übertragen. Durch diese Verbindung zwischen einem Enaiy und einem Auserwählte, wurde der Träger des Cysals stärker, schneller und auch viel älter. Es machte Ihn zu einem Vartori!

Doch musste auch jeder Enaiy für diese Prozedur seine sterbliche Hülle im Trias opfern und um zu überleben, als Quellkristall in den Druos zurück reisen. Im Quell des Lebens erhielt der Quellkristall seine magische Kraft zurück.

Die Vartori waren Krieger und geistliche zugleich. Sie zogen durch die Länder, immer auf der Suche nach weiteren Vartori. Sobald sie jemanden erwählt haben, verbrachten sie meist einige Jahre mit auserwählten Anwärtern, um sie im Glauben an die Götter zu testen. Wenn nach Meinung des Vartori der oder die Erwählte geeignet war, reisten beide nach Enedion, damit der oder die Erwählte von den Enaiyen zu einem Vartori ernannt wurde. In den seltensten Fällen lehnten die Enaiyen einen Auserwählten ab.

Der Vartori selbst strebte stets danach, sich körperlich, seelisch und geistig weiter zu entwickeln. Der Vartori war sich immer bewusst, was hinter ihm und vor ihm liegt und er bereitet sich stets vor, seinem Schicksal zu begegnen. Er kämpfte entschlossen für die Enaiyen – egal auf welches Schlachtfeld es ihn auch führen mochte. Er folgte immer den Lehren der Enaiyen, unbeeinflusst von Vorlieben und persönlichen Interessen. Der Pfad des Vartori war der der Erleuchtung, der Überwindung des niederen Selbst, so dass das große höhere Selbst über den Lebenszweck bestimmen konnte, sofern sie aufrichtig und tugendhaft erreicht wurde. Die Vartori ergriffen nie Partei, wenn verschiedene Kulturen aufeinander trafen.

Zwar konnten sie für Ordnung und Recht schaffen, fielen aber nicht Urteile über andere, da die Enaiyen dies in deren Kodex schlicht verbaten. Der Vartori hielt seine Fähigkeiten im verborgen, um unnötiges Kämpfen zu vermeiden. Aber auch im Leben eines Vartori gab es Konflikte, die sich nicht mit vermeiden ließen. Nur zur eigenen Verteidigung, konnte und durfte er sich schützen.

Weitere Beiträge zu den Chroniken

Angriff auf Cysalion

Kapitel V von VI (Ein Jahr in der fünften Epoche) •    In Entwicklung (Stand Juli 2018). •    Hier geht es zum vorerst letzten Kapitel: Fremde Welt Cysalion (Noch nicht veröffentlicht!) weiterlesen

Der Glaube an Cysalion

Kapitel III von VI (ca. 10.000 Jahre v.d.Z) •    Bau der Stadt Hegarath, Auflösung der Kolonie Arcatian und das erste Aufeinandertreffen. Die Enaiyen pflegten im Laufe der Jahrtausende ein freundschaftliches weiterlesen

Kampf um Cysalion

Kapitel I von VI (Die Jahre 1 - 933 der ersten Epoche) •    Die Geschichten handeln über die Kriege und Fehden nach der Zeitenwende bis hin zum Epochenende. Regent Artan ernannte weiterlesen

Sternenlicht über Cysalion

Kapitel IV von VI (Ein Jahr in der vierten Epoche) •    In Entwicklung (Stand Juli 2018). •    Hier geht es zum nächsten Kapitel: Angriff auf Cysalion (Noch nicht veröffentlicht!) weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Jetzt unseren YouTube Kanal abonnieren!

Hier geht es zum Kinotrailer --->