Marron Stocio

Marron Torrio alias Marron Stocio In der zweiten Epoche Cysalions wächst Marron Torrio in der Nähe der Handelsstadt Delanya, im Westen von Cysalion auf. Ihre Eltern sind einfache Bauern, die ein kleines Gehöft ihr Eigen nannten und von dem lebten, was sie dort anbauten. Selten verschlägt es sie in die Hauptstadt Hegar, in der die kleine Marron stets aufblüht. Mit gerade sechzehn Jahren verlässt sie das Elternhaus. Sie zeigt ein außergewöhnliches Verkaufstalent auf dem hauptstädtischen Wochenmarkt und weiß die Menge zu begeistern und um den Finger zu wickeln. Da sie nun ihre Berufung zu erkennen glaubt, geht sie bei einem ortsansässigen Kaufmann in die Lehre und lernt - viel zu schnell - in der Geschäftswelt mitzumischen. Alles wäre bestens für sie gelaufen, hätte sie nicht ein großes Laster - die Spielsucht! So hat sie bei einem Glücksspiel ihr Hab und Gut an Tolshara verloren, eine glattzüngige Geschäftsfrau, die die Unterwelt von Wengord kontrolliert und die jeder deshalb nur „Slippy Shara“ nennt. Als Slippy Shara ein Kopfgeld auf Marron aussetzt, flieht sie.

Um nicht erkannt zu werden, legt sie kurzerhand ihren Nachnamen Torrio ab und nannte sich fortan „Stocio“. Sie verändert ihr Aussehen, färbt ihre blonden Haare schwarz und verbirgt seitdem ihre Augen unter einer Maske aus Schminke. Dies wird zukünftig ihr Markenzeichen sein. Nach einigen Jahren gründet Marron einen Wanderzirkus namens "Carnival Incognita", hinter dessen Fassade sich jedoch nur eine Schar Vagabunden und Beutelschneider verbirgt. Der Zirkus dient ihr als Schutz und sichert ihr Auskommen. Als Jahre später „Slippy Shara“, die mittlerweile als unumstrittene Anführerin der Piraten gilt, herausfindet, dass es sich bei der Direktorin des "Carnival Incognita" um die lang gesuchte Marron Torrio handelt, überfällt sie mit den Warrimon den Zirkus, fordert ihre Kristalle plus Zinsen oder ihr Leben. Marron schlägt Slippy stattdessen vor, den Carnival als Geschäftsführerin zu leiten und mögliche Gewinne mit ihr zu teilen. Slippy Shara gefällt die Idee, einen eigenen Wanderzirkus zu besitzen und so verschont sie vorerst Marrons Leben.

Sie benennt den Zirkus jedoch um in „Sharas Carnival“, da er sich dadurch ihrer Meinung nach besser verkaufen wird. Fortan wird die Kulisse des Zirkus als Tarnung für eine Diebesschule benutzt, in der man an Klingelpuppen das Handwerk der Taschendiebe erlernt. Seitdem zieht Marron nun mit ihren Planwagen von Stadt zu Stadt. Dem ständigen Druck durch Shara ausgesetzt und aus Angst um ihr Leben, führt sie die Truppe mit harter Hand, doch im Grunde ihres Herzens ist sie von weichem Charakter, eine Bonvivante, die eigentlich nur hin und wieder das Leben in Saus und Braus genießen will und von der Show Ihres Lebens träumt!

(Marron Stocio wurde von Kirsten Krausen gespielt)

Weitere Beiträge zu den Chroniken

Angriff auf Cysalion

Kapitel V von VI (Ein Jahr in der fünften Epoche) •    In Entwicklung (Stand Juli 2018). •    Hier geht es zum vorerst letzten Kapitel: Fremde Welt Cysalion (Noch nicht veröffentlicht!) weiterlesen

Der Glaube an Cysalion

Kapitel III von VI (ca. 10.000 Jahre v.d.Z) •    Bau der Stadt Hegarath, Auflösung der Kolonie Arcatian und das erste Aufeinandertreffen. Die Enaiyen pflegten im Laufe der Jahrtausende ein freundschaftliches weiterlesen

Freiheit für Cysalion

Kapitel III von VI (Im Jahr 1898 der dritten Epoche) •    Es ist eine dunkle Zeit. Die Welt befindet sich erneut im Krieg. Luftschiffe lassen Feuer von Cysalions Himmel regnen weiterlesen

Das Schicksal von Cysalion

Kapitel II von VI (Die Jahre 1682 - 1687 der zweiten Epoche) •    Die Geschichte spielt in der zweiten Epoche Cysalions und handelt über Helden und Schurken und die Auferstehung dunkler weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Jetzt unseren YouTube Kanal abonnieren!

Hier geht es zum Kinotrailer --->